nächstes Projekt



voriges Projekt

     
  -  
-  
 
    px px px

larop3

sensible gebiete

px

px

LAROP
Landesraumordnungsprogramm Oberösterreich


Ein neues OÖ. Raumordnungsprogramm (LAROP) – das derzeit rechtswirksame LAROP stammt aus dem Jahr 1998 – formuliert
auf strategischer Ebene die wichtigsten Ziele und Maßnahmen der Landesraumordnung und berücksichtigt dabei die erkennbaren Entwicklungen und deren räumliche Konsequenzen. Es ist das Binde-
glied zwischen dem OÖ. ROG einerseits und den Umsetzungs-
instrumentarien auf der regionalen und kommunalen Ebene
wie den regionalen Raumordnungsprogrammen bzw. dem Flächen-
widmungsplan andererseits.
Das LAROP zeichnet sich durch seine Umsetzungsorientierung aus:
Es formuliert Leitmotive für die gesamte Landesentwicklung und identifiziert Handlunsgräume. Handlungsräume zeichnen sich durch gleiche Handlungserfordernisse aus. Ordnungs- und Entwicklungs-
planung werden verknüpft und die Handlungsaktivitäten regionaler AkteurInnen abgebildet.

Leistungen stadtland:
Analyse, Räumlich funktionale Gliederung neu, Zusammenfassung
von Raumtypen mit ähnlichen Handlungserfordernissen, Zentrale
Orte neu, Definition von Handlungsräumen, Monitoringkonzept, Ziele
und Handlungserfordernisse, Formulierung Verordnung – Beratungs-leistungen, Erstellung einer Publikation

   
   
   
   
   
   
   
   
 

LAROP -
Landesraumordnungsprogramm Oberösterreich
im Team mt: komobile, mecca
Auftraggeber: Amt der Oö. Landesregierung,
Abt. Raumordnung / Überörtliche Raumordnung
Nähere Information: ulrich.blanda@stadtland.at