px px px
  -  
px-     px
     
    px
     
px px

px

px

landl 1

landl 2
pxZum Vergrößern auf die Fotos klicken.

px

Neuerstellung Örtliches Entwicklungskonzept und Flächenwidmungsplan Nationalparkgemeinde Landl

Die 255km² große Gemeinde Landl liegt landschaftlich reizvoll im Osten des steirischen Bezirks Liezen. Die Gemeinde ist 2015 durch Vereinigung der Altgemeinden Gams bei Hieflau, Hieflau, Landl und Palfau entstanden. Gemeinsam mit der neuen Gemeinde hat stadtland das Örtliche Entwicklungskonzept und den Flächenwidmungsplan erstellt. Dabei galt es bisher unterschiedliche Planungsphilosophien der Altgemeinden, zwischenzeitliche Entwicklungen sowie neue Planungen und Maßnahmen auch vor dem Hintergrund des neuen, nun größeren Planungsraumes zu berücksichtigen und zusammenzuführen.
Folgende Themenschwerpunkte wurden bearbeitet:
- Tourismus weiter entwickeln: Wildwasser Salza, Geodorf Gams, Nationalpark Gesäuse, Eisenstraße
- Teilregionales Versorgungszentrum Kirchenlandl weiterentwickeln
- Flächen für Siedlungserweiterungen anpassen
- Betriebsstandort-Entwicklungsflächen ordnen

Leistungen stadtland:
− Neuerstellung Örtliches Entwicklungskonzept
− Neuerstellung Flächenwidmungsplan
− Bevölkerungsinformation und Beratung zu Bau- und Planungswünschen
− Strategische Umweltprüfung
− Abstimmung mit anderen Planungsstellen
− GIS-Bearbeitung
− Verfahrensbegleitung

Die Unterlagen können auf der digitalen Amtstafel der Gemeinde Landl eingesehen werden. Die Planinformationen sind auch im digitalen Planungsatlas Land Steiermark unter „Planung und Kataster“ verfügbar

px
 
px
px
  px
   
   
   
   
   
   
px px px px    
   

Neuerstellung Örtliches Entwicklungskonzept und Flächenwidmungsplan Nationalparkgemeinde Landl

Auftraggeber: Gemeinde Landl
Nähere Information: ulrich.blanda@stadtland.at



nächstes Projekt